Phyllostachys gehört zur Familie der Süßgräser, zählt zur Unterfamilie der Bambusgewächse (Bambusoideae) und ist eine Bambus-Gattung der Subtribus Shibataeinae. Phyllostachys ist weltweit mit 76 Arten vertreten. Einige von ihnen zählen zu den wichtigsten Lieferanten von Bambussprossen. In Europa spielen sie eine zunehmend große Rolle als immergrüne Zierpflanze im Garten- und Landschaftsbau sowie bei der Gestaltung von Gärten und Terrassen. Wuchshöhen von 10 Metern und Rohrdurchmesser zwischen 7 und 10 cm sind nichts Ungewöhnliches.

In den gemäßigten bis tropischen Klimazonen Süd-Ost-Asiens werden die Bambusrohre für die Weiterverarbeitung von Möbeln, Häusern und Gerüsten verwendet. Die gespaltenen Bambusrohre werden geflochten zum Beispiel zu Sichtschutzwänden und Zaunelementen weiter verarbeitet. Im Volksmund werden Phyllostachys-Sorten oft als Riesenbambus bezeichnet. Selbst in unseren gemäßigten Klimazonen kann er enorme Höhen erreichen. Der Phyllostachys nigra ist zurzeit sehr gefragt! Bekannt auch unter den Namen "Schwarzer Bambus" oder "Schwarzrohrbambus". Egal jedoch, für welchen Phyllostachys sie sich entscheiden, wir empfehlen in jedem Fall einen Rhizomschutz im Erdreich einzusetzen, um dem starken Wurzelwuchs von vorne herein einen Riegel vorzuschieben.